Menü

Sinterfilter Einbau

Schraubverbindungen

Bei der Schraubverbindung eines Sinterfilters AMPOR® mit einer Metallunterlage sollte im Allgemeinen eine elastische Dichtung eingelegt werden.

Der Spielraum der Schrauben in den Schraublöchern muss die Ausdehnung der porösen Platte erlauben (siehe Abbildung).

Löten

Vor dem Verlöten mit Zinn oder Hartlot sind die Kanten auf 45° zu bearbeiten oder abzuschleifen. Diese Bearbeitung schließt die Oberflächenporen.

Lichtbogenschweißen

Vor dem Lichtbogenschweissen dürfen die Schweisskanten keine Abschrägung aufweisen. Es ist im Gegenteil ein Massivmetallauftrag erforderlich, um die örtliche Porosität auszugleichen.

Nach dem Lichtbogen-Schweissen können die Teile unter ähnlichen Bedingungen, wie sie für massive Teile gelten, gebeizt und anschließend passiviert werden. Die Beizung von AMPOR-INOX (fluorsalpetersaures Bad, FH 2%, NO3H 10%, H2O 88%, kalt) ist nicht über 15 Minuten zu verlängern.

Die Passivierung (NO3H 20%, kalt) darf nicht länger als 30 Minuten dauern.

Nach jeder dieser Behandlungen muss reichlich gespült werden (mit Durchströmung der porösen Teile).

Downloads

Wir beraten Sie gerne:

Tel. +49 2159 69 599 - 0
Fax +49 2159 69 599 - 33
info@amtag.de
www.amtag.de

Standort Meerbusch

AMTAG Alfred Merkelbach Technologies AG
Lise-Meitner-Str. 2
D-40670 Meerbusch